logo02

Privatpraxis für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde I Allergologie

Tinnitus

Unter dem Begriff Tinnitus versteht man Ohrgeräusche und -töne, die ständig, schwebend oder periodisch auftreten können. Der Tinnitus kann einseitig oder beidseitig sein. Einseitiger Tinnitus wird Tinnitus auris, beidseitiger Tinnitus wird Tinnitus aurium genannt. Die Pathophysiologischen Grundlagen des Tinnitus sind noch nicht vollständig aufgeklärt. Der Tinnitus kann sehr leise oder aber auch so laut und quälend sein, daß dadurch erhebliche psychovegetative Beschwerden bis zu Suizid verursacht werden.

Zur Tinnitusanalyse wird beim Hörtest versucht, den Charakter von Ohrgeräuschen durch Anbietung von Tönen und Geräuschen bei verschiedenen Lautstärken so einengen, bis die eigenen Geräusche vom Patienten nicht mehr wahrgenommen werden. Die so ermittelte Lautstärke entspricht der Tinnituslautstärke. Das Verfahren wird Tinnitus-Verdeckung genannt.